Motorsportreisen

Motorsport Reisen

Motorsportreisen haben sich in den letzten Jahren zu sehr beliebten Reisearten entwickelt.

Viele Fans der hohen Geschwindigkeiten träumen davon, einmal hautnah ein Formel 1 Rennen, eine DTM Meisterschaft oder Motorradrennen jeder Art mitzuerleben.

Genau diese Möglichkeit bieten die Motorsportreisen.

 

 

Motorsportreisen weltweit buchen

Motorsportreisen können mittlerweile weltweit gebucht werden. Ob zur Moto GP oder zum Formel 1 Rennen in Monaco, zum Rennen am Nürburgring in Deutschland oder zum großen Preis von Japan in der Formel 1 – die Motorsportreisen setzen keine Grenzen.

Das haben viele Reiseveranstalter bereits erkannt und bieten spezielle Pakete für Motorsportreisen an. So werden neben Flug und Unterkunft auch gleich die passenden Tickets zur Rennveranstaltung mit angeboten. Ebenso wenig darf ein passendes Rahmenprogramm für die Zeit auf und an der Rennstrecke fehlen.

Die Reisenden erhalten so den Full-Service aus einer Hand und können sich ganz und gar auf das Erlebnis an der Rennstrecke konzentrieren. Allerdings ist bei diesem Full-Service-Angebot auch Vorsicht geboten. Denn nicht alle Reiseveranstalter bieten die Motorsportreisen wirklich günstig an. Viele wittern hier ein dickes Geschäft und machen sich die Bequemlichkeit des Reisenden zunutze. Sie setzen dann auf überhöhte Ticketpreise, was die Freude am Sporterlebnis deutlich schmälern dürfte. Wer sich also für Motorsportreisen interessiert, tut gut daran, auch hier vor der Buchung einen Vergleich durchzuführen.

 

Welche Ziele sind bei Motorsportreisen am beliebtesten?

Die beliebtesten Ziele für Motorsportreisen sind natürlich im asiatischen und europäischen Raum zu finden. Wer nicht nur das Adrenalin an der Rennstrecke miterleben will, sondern auch selbst einmal in ein Rennauto steigen möchte, der findet besonders viele Motorsportreisen innerhalb Deutschlands. Sie führen meist zum Nürburgring, zum Hockenheimring oder auch zum Lausitzring. Ein noch recht unbekanntes Ziel für die Motorsportreisen inklusive selbst Fahren eines Rennwagens ist dagegen der Spreewaldring.

Beim Buchen von Motorsportreisen, bei denen man sich selbst ans Steuer setzen möchte, sollte man darauf achten, dass die Gebühren für die Rennstrecken sowie der Sprit im Reisepreis mit enthalten sind. Sonst droht nach dem puren Adrenalinkick die böse Überraschung. Wer sich nicht traut, sich selbst ans Steuer zu setzen, aber dennoch in einem Rennwagen sitzen möchte, der findet auch viele Motorsportreisen, die die Mitfahrt mit einem erfahrenen Rennpiloten erlauben.